Frühlingsrollen

Posted Von am 16. Februar 2014 | Keine Kommentare


Heute schreibe ich Euch, wie Ihr leckere Frühlingsrollen selber machen könnt.

 

Sehr lecker und in ca. 50 Minuten fertig:

Die Zutaten:

  • 250g Mehl für den Nudelteig
  • 2 Ei(ersatz) für den Nudelteig (z.B no egg) oder (4 El Sojamehl mit ca. 10-12 El Wasser)
  • etwas Salz (Himalaja) für den Teig und Wasser
  • etwas Mehl zum Ausrollen, für den Teig
  • 10-20g  Black Fungus Pilze (in Streifen) aus dem Asia-Shop (vorkochen und kleinschneiden)
  • 50 bis 100g Glasnudeln (einweichen, abtropfen lassen und kleinschneiden)
  • 150g Sprossen (Mungbohnen und Bambus)
  • 2 Zwiebel(n) (gewürfelt)
  • 200g Soja-Hackfleisch
  • 100g Tofu
  • 1/2TL Curry-Pulver, etwas Kümmel
  • etwas Knoblauch (gepresst)
  • 3EL Sojasauce, helle (vegan)
  • 3 Möhren (gerieben)
  • 1 Kohlrabi (gerieben)
  • etwas Salz (Himalaja oder Mehrsalz) und Pfeffer
  • 1 Dose Erbsen (abgetropft)

 

Der Nudelteig:
Für den Nudelteig das Mehl sieben, mit den Eiersatz, dem Salz und Wasser zu einem festen Nudelteig verarbeiten. 1 Stunde kaltstellen. 
Am einfachsten ist es fertige Teigplatten (40 Stück) aus dem Asia-Shop zu besorgen und nach Anleitung die Rollen zu machen.

 

Zubereitung der Füllung:
Die Pilze ca. 30 Minuten in Wasser einweichen und mindestens 20 Minuten kochen, danach abtropfen lassen und kleinschneiden. Die Bambussprossen abtropfen lassen und in feine ,kleine Würfel schneiden. Die Bohnensprossen klein schneiden. Glasnudeln nach Packungsanleitung zubereiten, abtropfen lassen und kleinschneiden. Die Zwiebeln putzen und in Würfel schneiden. Das Soja-Hackfleisch in Wasser oder Gemüsebrühe (vegan) einweichen und abtropfen lassen. Tofu klein bröseln. 
Pflanzenöl in einer Pfanne erhitzen, das Soja-Hackfleisch und Tofu knusprig anbraten und herausnehmen. Knoblauch mit den Bambussprossen und den Zwiebeln ca. 2 Minuten in etwas Öl unterrühren und anbraten.
Alle Zutaten in eine Schüssel geben, mischen und mit Sojasauce, Salz und Pfeffer würzen und abschmecken. Abkühlen lassen.


 

Füllen der Frühlingsrollen:
Den Teig hauchdünn ausrollen und in ca. 12 bis 20 cm große Quadrate schneiden. 2 EL von der Füllung, knapp unterhalb der Mitte geben, dass untere Teigende darüber falten und die Seiten von links und rechts darüber schlagen, dann schön fest zusammenrollen. Den Teigrand mit etwas verrührtem Mehl mit Wasser festkleben und gut andrücken.
Wie schon geschrieben: mit den fertigen Teigplatten, die wirklich sehr schön dünn sind und etwa 30 mal 30 cm groß sind, ist es am einfachsten. Sie werden dadurch sehr schön knusprig.

 

Frittieren der Frühlingsrollen:
Ca. 750 ml Pflanzenöl in einer Fritteuse oder dem Wok heiß werden lassen.
Die Temperatur ist erreicht, ca. 180°C, wenn man einen Holzkochlöffel ins heiße Fett taucht und an diesem dann kleine Blasen aufsteigen.
Ca. 4 Rollen, je nach Größe der Fritteuse oder Wok, einlegen und ca. 4 Minuten unter ständigem Wenden goldbraun frittieren.
Die Rollen herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen. 
Sofort heiß mit Soja-Sauce oder Sweet Chilli Sauce (vegan) aus dem Asia-Shop servieren.

 

Guten Appetit!

Bei Fragen, Anregungen oder Tipps nutzt einfach die Kommentar-Funktion.

Euer Veganer Coach

Kommentar absenden